Vermeiden Sie DIESE 10 Liebeskiller

Bringen Sie ihn SO wieder näher

Wenn er sich von Ihnen entfernt hat, ist es wichtig, dass Sie alle Gesten und Themen, die Nähe und Vertraulichkeit zwischen Ihnen suggerieren, unterlassen.

Ziel ist es, den WAHRHAFTIGEN Zustand zwischen Ihnen zu spiegeln, und das schließt im Moment leider all die Verhaltensweisen aus, die in Wirklichkeit nur in eine feste und bewährte Beziehung gehören.

Welche Leidenschafts- und Verliebtheitskiller gibt es?

1. Ihren persönlichen Probleme und Ihr Stress

Hören Sie damit auf, ein offenes Buch für ihn zu sein – vor allem, was Ihre persönlichen Schwierigkeiten und Ihren Stress angeht. Vertrauen Sie diese AB SOFORT nur noch Ihrer besten Freundin oder Familie an.

Wenn Sie wollen, dass er Sie als attraktive, emotional unabhängige und glückliche Frau sieht, die zielstrebig und entschlossen Ihren Weg geht, sollten Sie Themen wie Ihre Therapie oder Selbsthilfegruppe und sämtliche spirituelle Themen und Erfahrungen meiden.

2. Berufliche Probleme

Falls Sie Schwierigkeiten mit Ihrem Chef oder Ihren Kollegen haben, generell im Job unzufrieden sind oder keine klaren Perspektiven und Ziele für Ihr berufliches Fortkommen haben, empfehle ich Ihnen, nicht mit Ihrem Partner darüber zur reden.

In seiner Wahrnehmung gilt alles, womit Sie in Ihrem Leben nicht klarkommen, als Kehrseite Ihrer früheren Unentspanntheit IHM gegenüber.

3. Ihre letzten Beziehungen

Seien Sie sich gewiss, dass es ein absoluter Abtörner ist, wenn Sie irgendetwas von einem ehemaligen Partner berichten – egal ob Positives oder Negatives.

Lediglich wenn Sie sich getrennt haben und Ihre Beweggründe Ihren hohen Maßstab gegenüber Männern signalisieren, können Sie die Beziehung erwähnen. Beispielsweise könnten Sie ihm sagen, dass er Ihnen nicht zielstrebig oder männlich genug war.

4. Sämtliche Klagen über das männliche Geschlecht

Warum ist dies kritisch? Weil es tendenziell Ihre weibliche Bedürftigkeit und Schwäche durchblicken lässt und Aussagen wie „Männer wollen doch alle nur das eine“ etc. nicht von einem hohen Selbstwertgefühl zeugt.

Wenn Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen, können Sie souverän, entspannt und liebevoll mit Männern umgehen – und das ist es, was Sie für ihn anziehend macht.

5. Andeutungen, dass Sie auf Partnersuche sind

Für ihn wirkt es, als seien Sie verzweifelt auf der Suche und möchten lediglich so schnell wie möglich unter die Haube kommen.

Natürlich treffen Sie sich trotzdem mit anderen Männern – Sie sprechen nur nicht darüber. Es sei denn, Sie lassen beiläufig durchblicken, dass es Männer gibt, die sich für Sie zu interessieren scheinen.

6. Erwähnung von Krankheiten und medikamentösen Behandlungen

Halten Sie sich vor Augen, dass Sie erreichen möchten, dass er jegliches Gefühl von Mitleid, schlechtem Gewissen oder Verpflichtung Ihnen gegenüber verliert – das genaue Gegenteil davon erreichen Sie, wenn Sie ihn mit Krankheitsgeschichten konfrontieren.

Halten Sie sich an LEICHTE und POSITIVE Themen.

7. Negatives Reden über andere

Lästern Sie vor ihm nicht über Ihre Freunde, Bekannten oder Verwandten.

8. Ihre „Beziehung“ zu ihm

Sie widmen sich den Dingen in Ihrem Leben, die spannender und erfüllender sind, als eine offizielle Beziehung mit ihm zu haben.

Selbst wenn ER damit beginnt, über Ihre bisherigen Schwierigkeiten miteinander zu reden, rate ich Ihnen, nicht darauf einzugehen. Hören Sie entspannt lächelnd zu, und teilen Sie ihm mit, dass Sie die Dinge nehmen möchten, wie sie kommen. Danach wechseln Sie ganz einfach das Thema.

9. Gefühlsäußerungen, die IHN betreffen

Sagen Sie ihm nicht, wie sehr Sie ihn lieben, vermissen und an ihn denken – auch dann nicht, wenn Ihr Partner wieder anhänglicher und vertrauter wird als vorher.

Es ist wichtig, dass Sie über einen LÄNGEREN Zeitpunkt beachten, wie er sich Ihnen gegenüber verhält und sein Verhalten SPIEGELN.

10. Alltagsdetails

Behalten Sie ausgedehnte Einzelheiten Ihres Alltags lieber für sich und hören Sie auf, überhaupt von Dingen zu erzählen, bei denen er sich nicht sonderlich interessiert zeigt und nicht richtig zuhört.

Er wird von selbst nachfragen, wenn ihn etwas interessiert. Es ist wichtig, dass Sie alles vermeiden, was den Eindruck erwecken könnte, Sie seien bereits durch kleinste alltägliche Geschehnisse leicht aus dem Konzept zu bringen, pessimistisch und dünnhäutig.

Aus den vielen Fallbegleitungen der letzten Jahre hat sich mittlerweile ein Plan herauskristallisiert, um einen Mann durch ein ganz bestimmtes Vorgehen emotional wieder stark an sich binden zu können, wenn er stark emotional abkühlt, obwohl er schon eine Zeit lang ein ehrliches, intensives Gefühl für die Frau hatte:

Mein kostenloses Ebook für Sie

Tragen Sie sich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und erfahren Sie in dem 29-seitigen Gratisreport:
  • Durch welches Vorgehen Sie ihn wieder näher bringen können, wenn er gleichgültig und gefühlskalt geworden ist
  • Warum sich ein Mann emotional von Ihnen entfernt, obwohl er anfangs ernsthaft in Sie verliebt war
  • Welche 3 konkreten Schritte Sie umsetzen müssen, damit er seine verschütteten Gefühle für Sie wieder fühlen kann
  • Wodurch er wieder von ganz allein das Band spüren kann, welches Sie miteinander verbindet
  • Anwendbar bei emotional belastenden und komplizierten Beziehungen, Affären, bei schmerzhaften Trennungen und während der zarten Kennenlernphase, wenn er sich plötzlich weniger oder gar nicht mehr meldet
Gratisreport anfordern