10 Tipps für eine dauerhaft glückliche Beziehung

Zehn Fakten, die Sie über Männer wissen sollten

10 tipps für eine dauerhaft glückliche beziehung

Bestimmt haben Sie schon diverse Erfahrungen mit verschiedenen Männern gesammelt. Was aber, wenn das Verhalten Ihres Traumprinzen noch immer ein Rätsel für Sie ist? Gibt es bestimmte Fakten, die auf alle Männer zutreffen und die Sie unbedingt beherzigen sollten? Verbessern Sie die Qualität Ihrer Beziehungen, wenn Sie nachfolgende Tipps verinnerlichen.

 1. Ergreifen Sie die Initiative

 Warten Sie nicht darauf, dass Ihr Traumprinz Sie endlich anspricht, sondern ergreifen Sie lieber selbst die Initiative. Ein Mann von Charakter schätzt es, wenn Sie ihm ebenbürtig sind! Halten Sie sich stets vor Augen, dass Männer sehr unsicher sind, wenn es um Frauen geht. Nehmen Sie Blickkontakt mit ihm auf, werfen Sie ihm ein Lächeln zu oder platzieren Sie sich geschickt in seiner Nähe. Wenn er Interesse an Ihnen hat, wird er Ihre aufmunternden Signale, Sie anzusprechen, sehr zu schätzen wissen.

 2. Gehen Sie nicht zu früh mit ihm ins Bett

 Vielleicht hat Ihnen bereits Ihre Oma den Tipp gegeben, sich rar zu machen. Sie mindern die Chancen, dass sich etwas ernstes zwischen Ihnen entwickelt, ganz gewaltig, wenn Sie sofort mit ihm ins Bett gehen. Im Grunde sind viele Männer konservativ. Zwar wollen alle Sex, aber heiraten werden sie wohl eher eine Frau, die vorsichtig ist. Zudem gewinnen Sie Zeit, sich darüber klar zu werden, ob Ihr Traumprinz Ihren Körper überhaupt verdient, oder ob er schlichtweg nur auf Sex aus ist.

 „Früher habe ich mich sehr schnell auf Bettgeschichten eingelassen – schließlich hatte ich ja auch Lust darauf. Aber irgendwann ist mir aufgefallen, dass es mir zwar an Affären nicht mangelt, aber dass sich kein Mann fest an mich binden möchte. Das gab mir echt zu denken! Eine Freundin gab mir dann den Tipp, eine Zeit lang zu warten, bevor ich einen Mann näher an mich heran zu lassen. Anstatt sich von mir abzuwenden, erlebte ich das Gegenteil: Auf einmal wurde ich regelrecht umworben, die Männer ließen sich etwas einfallen, und überhaupt fühlte sich auf einmal alles viel mehr nach Potential für eine feste Bindung an,“ erzählt Lisa.

 3. Seien Sie offen und verzichten Sie auf Spielchen

Denken Sie vielleicht, dass Sie Ihre Chancen erhöhen, wenn Sie sich zugeknöpft geben? Immerhin wollen Sie ja den Jagdtrieb von Ihrem Auserwählten wecken. Zwar kann dies gelingen, wenn Sie eine Herausforderung für ihn darstellen, aber eine Beziehung ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt, wenn er erkennt, dass Sie mit ihm manipulative Spielchen treiben. Bis Sie einen Mann dazu bekommen, dass er sich zu einer Beziehung bekennt, müssen Sie sich schon sehr gut kennen und ergänzen. Es ist also reine Zeitverschwendung, wenn Sie sich allzu unerreichbar geben. Lernen Sie sich lieber so gut wie möglich kennen, bevor Sie sich auf eine feste Bindung einlassen.

 4. Lassen Sie sich nicht ausnutzen

 Manchmal ist es nötig, dass Sie sich von Ihrem Beziehungstraum verabschieden – nämlich dann, wenn der Mann Sie überhaupt nicht so behandelt, wie es Ihnen eigentlich zustehet. Verschwenden Sie nicht Ihre kostbare Zeit und zeigen Sie ihm deutlich, wo Ihre Grenzen sind. Ihr Partner wird Respekt vor Ihren klaren Worten und vor dem Selbstbewusstsein haben, die nötig sind, um diese auszusprechen. Lieber eine Trennung mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

 „Mittlerweile achte ich wesentlich mehr darauf, was ICH überhaupt möchte und was ich mir von einer Beziehung erhoffe. Gibt sich ein Mann überhaupt keine Mühe und enttäuscht mich immer wieder, lasse ich ihn lieber los. Früher habe ich mich oft krampfhaft an den Beziehungsgedanken geklammert, einfach weil ich mir gewünscht habe, dass es klappt. Seitdem ich entspannter bin und nichts mehr erzwingen möchte, klappt alles wunderbar. Inzwischen bin ich seit vier Jahren glücklich liiert,“ freut sich Marlene.

 5. Sie haben mehr Macht über Ihren Traumprinzen, als Sie denken

 Sie bewundern den Mann in Ihrem Leben für seine Stärke, seine Intelligenz und sein souveränes Verhalten in schwierigen Situationen und können sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass er Probleme damit hat, eine Frau anzusprechen? Da täuschen Sie sich! Männer sind sehr verwundbar, wenn es um ihre Männlichkeit geht. Es ist ausgesprochen schwer für ihn, sich vorzustellen, ob Sie auf ihn stehen oder nicht. Halten Sie sich seine Unsicherheit im Bezug auf Ihr weibliches Geschlecht vor Augen und nutzen Sie diese Macht gezielt für sich, um sein Herz zu gewinnen.

 6. Machen Sie ihn nicht eifersüchtig

Nehmen Sie an, dass Ihren Traumprinzen enger an sich binden können, wenn er merkt, dass Sie noch von anderen Männern begehrt werden? Es gibt nichts Schlimmeres für ihn, als wenn er das Gefühl hat, nicht Mann genug zu sein, um Sie glücklich zu machen. Eher wird er Sie verlassen, als sich dieser Folter auszusetzen. Sie möchten schließlich auch nicht, dass er Sie eifersüchtig macht, oder? Anstatt ihn eifersüchtig zu machen, sollten Sie ihm lieber sagen und zeigen, wie wichtig er für Sie ist.

 7. Erwarten Sie nicht, dass er Ihnen alles von den Augen abliest

 Je klarer Sie ihm sagen, was er tun soll, desto besser. Sie verwirren Ihren Traumprinzen nur, wenn Sie nicht auf den Punkt kommen und ausschweifende Gespräche mit ihm führen. Männer sind sehr zielorientiert, wenn es um Gespräche geht. Üben Sie sich in liebevoller Direktheit und vermeiden Sie es, Gespräche über Ihre Beziehung zu führen. Ein Mann kann am besten praktische Probleme lösen und wird darauf reagieren, wenn Sie ihm klare Aufforderungen geben.

 „Es lohnt sich wirklich, in einer Beziehung klar auszusprechen, was einen stört. Wie viel Zeit ich mit der Hoffnung verschwendet habe, dass mir ein Mann endlich die Wünsche von den Augen abliest! Leider ist dies völlig unrealistisch. Ich lebe wirklich glücklicher, seitdem ich einfach anspreche, was ist, anstatt mich beleidigt oder verletzt zurückzuziehen,“ sagt Laura.

 8. Seien Sie sich seiner polygamen Natur bewusst

 Ihr Traumprinz wird nur dann monogam sein, wenn er sein Bedürfnis nach visueller Vielfalt anders ausdrücken kann, zum Beispiel mit dem Konsum von Pornos. Nur, wenn seine Angst, Sie zu verlieren, überwiegt, wird er seine Triebe im Griff haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass er Sie betrügt, ist wesentlich höher, wenn er das Gefühl hat, dass Sie es sowieso nicht merken würden.

 9. Seien Sie verständnisvoll, wenn er nicht über seine Gefühle spricht

 Ganz egal, wie stark die Gefühle sind, die Sie in einem Mann auslösen: Er hat Probleme damit, ihnen zu sagen, dass er Sie liebt. Kein Mann zeigt gerne seine Verwundbarkeit. Natürlich weiß er, dass Sie nachvollziehen möchten, was er für Sie empfindet. Anstatt von ihm schöne Worte zu erwarten, sollten Sie lieber auf seine Taten achten. Oft drücken Männer durch Blicke und Handlungen auf, was sie für Sie empfinden.

 10. Stehen Sie Ihrem Traumprinz zur Seite

 Wenn Sie an ihn denken und ihm zeigen, dass er Ihnen etwas bedeutet, wird er sich automatisch zu Ihnen hingezogen fühlen. Das Gegenteil erreichen Sie, wenn Sie ihn ständig niedermachen und ihm das Gefühl geben, nicht auf seiner Seite zu sein. Das bedeutet nicht, dass Sie sich niemals streiten oder diskutieren sollten. Dennoch sollte eine gewisse Grundharmonie in Ihrer Beziehung vorherrschen. Ihr Traumprinz wird Sie lieben, wenn Sie ihm das Gefühl geben, dass GENAU ER Sie glücklich machen kann.

 Aus meinen vielen Intensiv-Coachings und Beratungen der vergangenen Jahre habe ich mittlerweile ein kostenloses Ebook erstellt für den Fall, dass er sich seit einiger Zeit von Ihnen stark emotional entfernt hat und sein widersprüchliches Verhalten Sie dabei belastet:

Mein kostenloses Ebook für Sie

Tragen Sie sich jetzt in meinen kostenlosen Newsletter ein und erfahren Sie in dem 29-seitigen Gratisreport:
  • Durch welches Vorgehen Sie ihn wieder näher bringen können, wenn er gleichgültig und gefühlskalt geworden ist
  • Warum sich ein Mann emotional von Ihnen entfernt, obwohl er anfangs ernsthaft in Sie verliebt war
  • Welche 3 konkreten Schritte Sie umsetzen müssen, damit er seine verschütteten Gefühle für Sie wieder fühlen kann
  • Wodurch er wieder von ganz allein das Band spüren kann, welches Sie miteinander verbindet
  • Anwendbar bei emotional belastenden und komplizierten Beziehungen, Affären, bei schmerzhaften Trennungen und während der zarten Kennenlernphase, wenn er sich plötzlich weniger oder gar nicht mehr meldet
Gratisreport anfordern